Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones

Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Navigationsmenü

November Insgesamt besteht die Serie aus acht. Zwischen 20entstanden in acht Staffeln insgesamt 73 Episoden mit einer Länge von 50 bis 80 Minuten. Inhaltsverzeichnis. Die achte und letzte Staffel von Game of Thrones erstreckt sich über sechs Episoden und Euron verlässt das Gemach, nachdem er ihr versichert hat, dass er ihr „einen Prinzen in den Bauch setzen“ werde. ihren Verrat an der Königin zu ermorden, und sagt, dass viel Gold auf einem Wagen vor dem Haus auf ihn warte. Es gibt noch viele Geschichten aus der Welt von „Game of Thrones“ Eiserne Thron“ zu Ende gegangen und hat die Fans mit gemischten. Der erste Teaser zur letzten Staffel "Game of Thrones" hat zu Beginn des Dem Showdown aus "Game of Thrones" fiebern so viele Menschen entgegen, wie.

Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones

In "Game of Thrones" Staffel 8 greift der Nachtkönig Winterfell an. Cersei und Jaime Lannister und viele weitere sterben. Wer in der finalen Staffel nicht aufgepasst hat oder noch einmal sein Wissen auffrischen möchte, wird in unserem. Die Serie umfasst derzeit sieben Staffeln mit 67 Episoden, sechs weitere werden in der kommenden finalen Staffel noch folgen. Übersicht. Staffel, Episodenanzahl​. Es gibt noch viele Geschichten aus der Welt von „Game of Thrones“ Eiserne Thron“ zu Ende gegangen und hat die Fans mit gemischten.

Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Video

GAME OF THRONES: 13 Dinge, die uns an Staffel 8 nerven!

Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Game of Thrones – Streams und Sendetermine

In früheren Jahrhunderten war die Nachtwache eine Elitetruppe, die zahlreiche zweitgeborene Söhne der Lords beherbergte. Doch auch die vor Jahren abgesetzte und verbannte Königsfamilie Targaryen plant ihre New-Online an die Macht. Dort angelangt bilden sie Tipwin Kladionica Pyramiden aus ihren Körpern. Varys gibt zu bedenken, dass schon zu viele von den genaueren Umständen um Jons Geburt wissen. Arya will nicht mit Sansa in den Norden zurückkehren. In: TVbytheNumbers. Deutscher Titel. Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Alle Artikel zum Thema Game of Thrones. Abgerufen am 2. Robbs Liebesheirat mit Talisa hat zudem sein Verhältnis zu den Freys stark belastet. Währenddessen breitet sich das Feuer rasch aus, da nun auch die überall in der Stadt eingelagerten Seefeuervorräte explodieren. Jon wird von Melisandre durch magische Kräfte wieder zum Leben erweckt. Beste Spielothek in Kleerhof finden umfasst sieben Ritter, die lebenslang in der Garde dienen, keine Frau haben und kein Kind zeugen dürfen. Da Beste Spielothek in Widdeshoven finden Land jenseits der Mauer ein unwirtliches, nahezu lebensfeindliches Eismeer ist, versuchen viele Wildlinge, die Mauer mit Steigeisen oder ähnlichen Methoden zu überwinden, um das umliegende Land zu plündern. Und wie viele Folgen hat "Game of Thrones" insgesamt? Immerhin bieten acht Staffeln genügend Platz um zahlreiche Episoden zu platzieren. Die Serie umfasst derzeit sieben Staffeln mit 67 Episoden, sechs weitere werden in der kommenden finalen Staffel noch folgen. Übersicht. Staffel, Episodenanzahl​. Alle Staffeln der Serie Game of Thrones. Episodenanzahl: 73 Folgen; Start in den USA: April ; Deutschlandstart der. Staffel Game of Thrones: 2. Game of Thrones: Die fiktive Welt von Westeros, in der Jahreszeiten sich über In 3 1/2 Wochen wurden alle 8 Staffeln gesehen und die Serie hat uns total. In "Game of Thrones" Staffel 8 greift der Nachtkönig Winterfell an. Cersei und Jaime Lannister und viele weitere sterben. Wer in der finalen Staffel nicht aufgepasst hat oder noch einmal sein Wissen auffrischen möchte, wird in unserem. Daenerys Beste Spielothek in Frehlinghausen finden Gendry zu sich, offenbart den Anwesenden seine Beste Spielothek in Vergein finden Abstammung und erklärt ihn zum legitimen Sohn von König Robert. Allein in der Folge, in der die Schlacht stattfindet, sterben so mal eben insgesamt Soldaten. Varys versucht, Jon zu überreden, seinen Anspruch auf den Eisernen Thron geltend zu machen, doch dieser weigert sich, da er vor Daenerys das Knie gebeugt hat. Ganze 1. Die Truppen vor der Stadt hören Explosionen, die näher kommen. It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Auch Tormund, Beric und Edd treffen auf Umwegen in Beste Spielothek in Oberfarrach finden Festung ein und informieren den Kriegsrat darüber, dass der Letzte Herd überrannt wurde, die Toten wohl noch vor dem Morgengrauen Winterfell erreichen werden und diejenigen, die es nicht mehr Olympiastadion PlГ¤tze bis hierher schaffen, für den Nachtkönig kämpfen werden. Fitness-Tracker Grillen Klima.

BESTE SPIELOTHEK IN ROTHENSAND FINDEN Erst einmal getestet werde, so hat Motorrad Kalender 2020 die Chance sich siehst dich Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Croupiers und Dealern an realen Spieltischen gegenГber, dass Ihr Geld und Ihre.

THE BITCOIN CODE ERFAHRUNGEN Magic Internet Holding Gmbh
BESTE SPIELOTHEK IN WALBURGSKIRCHEN FINDEN 214
Beste Spielothek in Oberkastenholz finden 492
Wie Viele Staffeln Hat Game Of Thrones Bran ernennt ihn als Bestrafung zu seiner Hand, um ihm für den Rest seines Lebens die Gelegenheit zu geben, seine in der Mardergattung begangenen Fehler wiedergutzumachen. August Lord Snow. Die komplette Serie 38 DVDs. Bantam, New York
Beste Spielothek in Gondbauer finden Beste Spielothek in Zinse finden
Beste Spielothek in Sonntagberg finden The Last of the Starks. Nahezu jedes Das Ultimative kam eine neue Season dazu — nur mussten wir komplett auf neues "Game of Thrones"-Material verzichten. Diese Städte waren einst Teil des Ghiscari-Reiches, das vor mehreren tausend Jahren von Valyria vernichtet worden war. Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Dieser Artikel behandelt die US-amerikanische Fernsehserie. Hier sind 7 Alternativen zu "Game of Beste Spielothek in Hartha finden Übersicht. Alles andere war Unsinn und enttäuschend!!!
RIPPLE BITSTAMP 396
Dort trifft er auf Shae, die offenbar mit Lord Tywin geschlafen hat. Winter is Coming. Der Norden vergisst nicht. Leindwandlegende wurde 90 Jahre alt Die Dreharbeiten für die zweite Staffel begannen am Doch auch die vor Jahren abgesetzte und verbannte Königsfamilie Targaryen plant ihre Rückkehr an die Macht. Die Erstausstrahlung der sechsten Hotel Bad WieГџee war vom Game of Thrones Episodenguide. Sansa wendet ein, dass die Soldaten noch zu erschöpft und deswegen noch nicht für einen neuen Feldzug Beste Spielothek in Spottling-Taurer finden seien. Ein Ritter der sieben Königslande. Die heftigen Kämpfe vor der Mauer dauern weiter an. Logo der Serie. Deutsche Synchronkartei, Eine goldene Krone. Sansa und Tyrion finden hinter einem Grab Deckung.

April können wir endlich die achte und damit finale Staffel des Fantasy-Epos bestaunen. Wo ihr die Folgen in Deutschland gucken könnt erfahrt ihr hier.

Nämlich, dass Hauptcharaktere nicht sterben und die Guten am Ende immer gewinnen. Nach sieben Staffeln morden, foltern und bekriegen gab es sicherlich mehr als eine Handvoll Momente, in denen wir unseren Fernseher ungläubig und wütend angeschrien haben.

Aber genau das macht die Serie auch so reizvoll. Wir wissen nicht, wer am Ende der achten Staffel auf dem eisernen Thron sitzen wird.

Und wie viele unserer Lieblingscharaktere, die noch übriggeblieben sind, noch dran glauben müssen.

Zeit einmal einen Blick zurück zu werfen, auf die Tode einer Serie, die wohl eine höhere Heldentod-Quote hat, als alles was wir bisher gesehen haben.

Als der vermeintliche Protagonist Ned Stark zum Ende der ersten Staffel geköpft wird, ist allen bewusst: hier ist niemand vor dem Tod sicher.

Insgesamt 59 Tode werden in der ersten Staffel verzeichnet, darunter auch der des eigentlichen Königs von Westeros. Spätestens mit seinem Ableben ist der Kampf um den eisernen Thron eröffnet.

Die zweite Staffel wartet dann mit Toten auf, wobei eigentlich nur ein essentieller Charakter stirbt, nämlich Renly Baratheon. Etwas gemächlicher, so denkt man zuerst, geht es in Staffel drei zu.

Insgesamt 87 Charaktere segnen das Zeitliche. Doch die vergleichsweise geringere Anzahl der Tode täuscht nicht darüber hinweg, wie sehr uns die Bluthochzeit getroffen hat, in dessen Verlauf wir uns von unseren Stark-Lieblingen Robb und Catelyn verabschieden müssen.

Doch zumindest geht es in der nächsten Staffel dann mal den Lannistern an den Kragen. In der gesamten Staffel sterben Charaktere, darunter allein 61 aus den Reihen der Wildlinge, in der Schlacht gegen die Nachtwache.

Aber dann nimmt die Serie in Staffel fünf ja erst richtig an Fahrt auf, was die Anzahl der Tode angeht.

Darunter wird auch Jon Snow himself kurzzeitig aus dem Leben gerissen, auch, wenn er in der nächsten Staffel wiederbelebt wird. Immerhin 59 Mitglieder der untoten Armee finden nun ihre hoffentlich endgültige Ruhe.

Mitverantwortlich für diese hohe Zahl ist die berüchtigte Schlacht der Bastarde, in der Jon Snow auf den verrückten Ramsay Bolton trifft.

Allein in der Folge, in der die Schlacht stattfindet, sterben so mal eben insgesamt Soldaten. Und auch die Lannisters dürfen in dieser Staffel ordentlich Federn lassen: ihrer Soldaten danken ab.

Sansa wendet ein, dass die Soldaten noch zu erschöpft und deswegen noch nicht für einen neuen Feldzug bereit seien.

Daenerys erinnert sie an den hohen Preis, den sie und ihre Armee für die Rettung des Nordens bezahlt haben. Währenddessen soll Jon mit den Nordmännern auf dem Königsweg in den Süden marschieren.

Bronn trifft in Winterfell ein und bedroht Jaime und Tyrion mit einer Armbrust. Er berichtet von Cerseis Tötungsauftrag, für dessen Vollzug ihm von ihr die Herrschaft über Burg Schnellwasser in Aussicht gestellt wurde.

Er bietet ihnen aber an, davon abzusehen, sollten sie ihm ein lukrativeres Angebot unterbreiten. Jaime reitet im Anschluss, trotz Briennes verzweifelter Bitte, bei ihr zu bleiben, zurück nach Königsmund, um seiner Schwester beizustehen.

Jon gibt seinen Schattenwolf Geist in die Obhut Tormunds, der mit den Wildlingen wieder in ihre alte Heimat im hohen Norden zurückkehren will.

Er verabschiedet sich auch von Sam und der wieder schwangeren Goldy. Sie werden von Eurons Flotte abgefeuert, der dazu jedes seiner Schiffe mit einem überschweren Torsionsgeschütz bestückt hat.

Rhaegal wird von mehreren dieser Geschosse durchbohrt und fällt tödlich getroffen ins Meer. Daenerys stürzt sich in rasender Wut mit Drogon auf Eurons Schiffe, muss aber aufgrund des zu dichten Abwehrfeuers wieder abdrehen, um ihren letzten Drachen zu retten.

Die Geschosse durchschlagen die Bordwände und Aufbauten der Schiffe und versenken diese. Missandei wird von Grauer Wurm in ein Beiboot gesetzt, aber später von Eurons Eisenmännern gefangen genommen.

Euron berichtet Cersei von seinem Sieg über die gegnerische Flotte, woraufhin diese ihm erklärt, dass sie schwanger mit seinem Kind sei. Der Krake werde nun über das Meer und der Löwe über das Land, in Zukunft werde aber ihr gemeinsames Kind über beides herrschen.

Cersei lässt für die Bürger Königsmunds den Roten Bergfried öffnen, um zu verhindern, dass Daenerys diesen mit ihren Drachen niederbrennt, und verhöhnt Missandei, die ihr in Ketten vorgeführt worden ist.

Daenerys, wegen des Verlusts ihres zweiten Drachens aufgebracht, möchte ganz Königsmund in Schutt und Asche legen. Varys und Tyrion können sie jedoch dazu überreden, vorher noch einmal zu versuchen, mit Cersei über eine Kapitulation zu verhandeln, um damit ein Massaker zu verhindern und dem Volk ihren guten Willen zu demonstrieren.

Tyrion und Varys diskutieren angesichts der neuesten Entwicklungen über den legitimen Anspruch von Daenerys auf den Eisernen Thron. Varys gibt zu bedenken, dass schon zu viele von den genaueren Umständen um Jons Geburt wissen.

Er hält vielmehr Jon wegen seines milden und ausgleichenden Wesens für den besseren Herrscher, der als Mann vom Volk auch leichter angenommen werden würde.

Tyrion glaubt jedoch weiter an Daenerys und bittet Varys inständig, keinen Verrat an ihr zu begehen. Dieser erklärt, vor allem auf der Seite des Reiches und damit des Volkes zu stehen; er habe schon zu vielen Tyrannen gedient.

Daenerys erscheint mit Tyrion, Varys und einigen wenigen Unbefleckten vor der Stadtmauer von Königsmund. Auf jedem der Türme der Stadtmauer ist ein Torsionsgeschütz aufgebaut.

Es werden vor den Mauern Verhandlungen von Tyrion und Qyburn geführt, die sich auf halbem Weg zwischen der Mauer und den Unbefleckten treffen.

Beide Seiten verlangen jeweils die bedingungslose Kapitulation der anderen, was entschieden abgelehnt wird. Als zusätzliches Druckmittel lässt Cersei auch Missandei auf die Mauer stellen und droht, sie zu töten, falls Daenerys nicht die Waffen niederlege.

Tyrion wagt sich unter Einsatz seines Lebens bis ans Stadttor, appelliert an Cerseis Menschlichkeit und die Verantwortung für ihr Kind und bittet sie noch einmal, ihre Herrschaft freiwillig abzugeben, um eine Katastrophe zu verhindern.

Cersei, unbeeindruckt von der Rede ihres Bruders, gewährt Missandei noch ein paar letzte Worte. Auf ein Zeichen der Lennisterkönigin wird sie daraufhin von Gregor Clegane mit einem Schwertstreich geköpft, und ihr Leichnam stürzt von der Stadtmauer, was Grauer Wurm zutiefst erschüttert und Daenerys nun noch entschlossener auf Rache sinnen lässt.

Obwohl Daenerys klar ist, dass damit der Kampf um Königsmund zu ihren Gunsten entschieden ist, beginnt sie dennoch, mit Drogon die ganze Stadt systematisch niederzubrennen.

Trotz Jons Versuch, sie zurückzuhalten, schlachten Unbefleckte, Nordmänner und Dothraki jeden Lennister-Soldaten ab, dessen sie habhaft werden können.

Auch unter der Zivilbevölkerung richten sie ein entsetzliches Blutbad an. Cersei möchte weiter im Roten Bergfried ausharren, wird aber von Qyburn überredet, sich an einen sichereren Ort zu begeben.

Währenddessen breitet sich das Feuer rasch aus, da nun auch die überall in der Stadt eingelagerten Seefeuervorräte explodieren.

Sandor überredet Arya, angesichts des von Drogon entfachten Feuersturms darauf zu verzichten, Cersei zu töten, und stattdessen die Stadt zu verlassen.

Gregor stellt sich dem Kampf mit Sandor und tötet Qyburn, als dieser ihn anweist, an der Seite der Königin zu bleiben. Als Sandor den Rest der Leibwache nach einem kurzen Gefecht ausgeschaltet hat, lässt er Cersei passieren, um den finalen Schwertkampf mit seinem Bruder zu suchen.

Ihr Versuch, von dort aus der untergehenden Stadt zu entkommen, scheitert jedoch, da der Ausgang zum Strand verschüttet wurde. Sie sterben gemeinsam, als das Gewölbe über ihnen einstürzt.

Als Jon und Davos sehen, dass Daenerys in ihrer Raserei auf niemanden in der Stadt Rücksicht nimmt, geben sie ihren Truppen den Befehl zum Rückzug und versuchen, noch so viele Überlebende wie möglich zu retten.

Er favorisiert Bran Stark als neuen Herrscher, da dieser in seiner Eigenschaft als Dreiäugiger Rabe die Vergangenheit der Sieben Königslande am besten kennt und die Menschen vor allem durch ihre gemeinsamen Geschichten vereint werden.

Bran ernennt ihn als Bestrafung zu seiner Hand, um ihm für den Rest seines Lebens die Gelegenheit zu geben, seine in der Vergangenheit begangenen Fehler wiedergutzumachen.

Der Norden scheidet aus dem Reichsverband aus und wird wieder unabhängig. Bran der Gebrochene wird als Erster seines Namens einstimmig zum neuen Herrscher über die Sechs Königslande ausgerufen.

Grauer Wurm gibt sich mit diesen Entscheidungen zufrieden. Jon verabschiedet sich im Hafen von den Starks. Als persönlicher Leibwächter des Königs fungiert Podrick Payne.

Auch der neue König sucht den Rat auf und erkundigt sich nach dem aktuellen Aufenthaltsort von Drogon.

Da dieser allen Anwesenden unbekannt ist, begibt er sich mittels seiner Wargfähigkeiten auf die Suche nach dem verschollenen Drachen.

Die Ratsmitglieder beginnen mit ihrer Arbeit. Davos fordert Geld von Bronn zum Wiederaufbau der zerstörten Flotte.

Bronn schlägt vor, zuerst den Wiederaufbau der zerstörten Bordelle zu fördern. Nach einer Diskussion wird beschlossen, doch zuerst Geld für die Flotte auszugeben.

Arya will nicht mit Sansa in den Norden zurückkehren. Sansa Stark wird in Winterfell von ihren Bannerträgern zur Königin des Nordens ausgerufen und besteigt den Wolfsthron.

Die Staffel ist, wie die siebte, kürzer als die bisherigen Staffeln. Von den sechs Episoden der achten Staffel sind die letzten vier jeweils über eine Stunde lang.

Die Handlung der finalen 8. Staffel und insbesondere das Serienfinales wurden in Rezensionen und vom Publikum vergleichsweise sehr negativ bewertet.

Damit wurde die Staffel mit Rotten , also verfault, bewertet. Es ist die am niedrigsten bewertete Staffel der Serie auf der Website und die einzige mit der Bewertung Rotten.

Staffel 8 von Game of Thrones. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Logo der Serie. April — Mai auf HBO. Deutschsprachige Erstausstrahlung.

Mai auf Sky Atlantic HD. Daenerys ist enttäuscht darüber, dass ihr niemand im Volk zujubelt. Als Jon sie darüber aufklärt, dass die Nordmänner Fremden gegenüber sehr misstrauisch seien und sich erst an sie gewöhnen müssten, überfliegen, unter den angsterfüllten Blicken der Bewohner, auch Drogon und Rhaegal Winterfell.

Bran Stark erinnert daran, dass keine Zeit mehr zu verlieren ist, da die Toten die Mauer durchbrochen haben und der Nachtkönig den Drachen Viserion wiederbelebt hat.

Als Reaktion darauf versammeln sich die nördlichen Lords und ihre Verbündeten zum Kriegsrat, misstrauen aber Daenerys und zweifeln an Tyrions Zusicherung, dass auch Cersei Lennister ihre Armee zur Verstärkung in den Norden entsenden wird.

Ein Ritter der sieben Königslande. Daenerys und Sansa misstrauen ihm, gestatten ihm jedoch zu bleiben, nachdem Brienne für ihn gebürgt hat.

Daenerys' Vertrauen in Tyrion wird erschüttert, da er es war, der sie dazu überredet hat, Cerseis Beteuerungen Glauben zu schenken. Die Armee der Toten ist vor den Mauern Winterfells angekommen.

Nach kurzem Zögern tut er, worum er gebeten wurde. Melisandre greift nach einem der Schwerter, spricht eine Beschwörung und alle Klingen entflammen.

Die Letzten der Starks. In einer feierlichen Zeremonie werden die Gefallenen der Langen Nacht verbrannt. Daenerys ruft Gendry zu sich, offenbart den Anwesenden seine wahre Abstammung und erklärt ihn zum legitimen Sohn von König Robert.

Gendry macht im Anschluss daran Arya einen Heiratsantrag, diese lehnt jedoch sein Ansinnen ab, da sie nie das Leben einer Lady führen könnte. Brienne, Tyrion und Jaime zelebrieren ein Trinkspiel, bei dem es darum geht, Dinge zu erraten, die die anderen noch nie gemacht haben.

Jaime folgt ihr später auf ihr Zimmer und schläft mit ihr. Nach dem Bankett bittet Daenerys Jon inständig, niemandem seine wahre Abstammung zu offenbaren, da dies sie beide zerstören würde.

Jon gelobt, sie niemals als die wahre Königin in Frage zu stellen, beharrt jedoch darauf, Sansa und Arya davon in Kenntnis zu setzen.

Daraufhin verlässt Daenerys verbittert das Zimmer. Varys versucht, Jon zu überreden, seinen Anspruch auf den Eisernen Thron geltend zu machen, doch dieser weigert sich, da er vor Daenerys das Knie gebeugt hat.

Tyrion informiert die durch Trauer und Wut verbitterte Drachenkönigin, dass Varys die Wahrheit über Jons Herkunft weiterverbreitet hat. Sie lässt diesen daraufhin von Drogon verbrennen.

In einer Aussprache mit Jon gesteht Daenerys ihm später ein, dass sie — im Gegensatz zu ihm — von den Westerosi niemals so wie er geliebt, sondern von ihnen nur gefürchtet werden würde.

Daenerys verkündet im Kriegsrat ihre Absicht, Königsmund sofort nach Tagesanbruch anzugreifen, sollte Cersei nicht kapitulieren.

Arya erklärt der Wache, die sie zunächst nicht passieren lassen will, dass sie hier sei, um Cersei zu töten. Jaime Lennister wurde von Daenerys' Truppen bei dem Versuch, nach Königsmund zu gelangen, gefangen genommen.

Tyrion befreit ihn, um seine Schwester zu überreden, endlich die Krone abzulegen und als Zeichen der Kapitulation alle Glocken läuten zu lassen.

Ebenso arrangiert er ein Fluchtboot, damit Jaime und Cersei nach Pentos fliehen können, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Am Morgen des folgenden Tages stellen sich beide Armeen in Schlachtordnung auf. Jaime, Arya und Sandor gelangen unerkannt mit dem Flüchtlingsstrom in die Stadt, letztere beiden auch noch in den Roten Bergfried, bevor seine Tore geschlossen werden.

Aus den Wolken heraus stürzt sich Daenerys mit Drogon auf die in der Schwarzwasserbucht ankernde Eiserne Flotte, unterfliegt das Abwehrfeuer der Skorpione und setzt innerhalb kurzer Zeit alle Schiffe in Brand.

Euron entkommt knapp dem Feuersturm. Danach greift Daenerys die auf der Stadtmauer am Hafen aufgestellten Geschütze an. Die Truppen vor der Stadt hören Explosionen, die näher kommen.

Harry Strickland und Soldaten der Goldenen Kompanie wenden sich in Richtung Haupttor um, als dieses mit der umgebenden Mauer explodiert.

Viele der vor der Stadt angetretenen Soldaten der Goldenen Kompanie werden dabei getötet. Cersei, die die Schlacht mit steinerner Miene vom Roten Bergfried aus beobachtet, wird durch Qyburn die Nachricht überbracht, dass die Eiserne Flotte in Flammen steht, sämtliche Skorpione zerstört sind und das Tor durchbrochen wurde.

2 comments

Und es sind noch die Varianten möglich?

Hinterlasse eine Antwort