Romme Kartenspiel Regeln

Romme Kartenspiel Regeln Romme - Spielregeln und Kartenwerk

Die Karten, die er ablegt, müssen 40 Punkte ergeben. Das kann in einer Reihe oder auch in mehreren Reihen sein. Eine Reihe muss mind. aus 3 Karten bestehen. Fehlende Karten können durch Joker ersetzt werden. Rommé, Rommee, amerikanisch Rummy, ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. In Österreich ist das Spiel unter dem originalen amerikanischen Namen Rummy verbreitet; der französisch scheinende Name Rommé, der in Deutschland gebräuchlich ist. Alle Regeln, Kartenwerte und weitere wichtige Infos zum Kartenspiel finden Sie hier. Romme - Spielregeln und Kartenwerk. Nehmen Sie.

Romme Kartenspiel Regeln

Spielregeln für Rommé Kartenspiel. auf der Welt unzählige Varianten, aber nirgendwo gibt es feste Regeln für dieses Spiel, im Gegensatz etwa zu Canasta. Rommé, Rommee (in Österreich auch Jolly), amerikanisch Rummy (von Rum bzw. rummy: vgl. Artikel Gin Rummy), ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. Dort wird nach den offiziellen Rommé-Regeln des Deutschen Skatverbands gespielt. Die oben wiedergegebenen Regeln (vgl. Literaturverzeichnis) können. Romme ist eine Variante des Jollyspiels. Sie wird vor allem in Österreich gerne gespielt. Jolly spielt man mit zwei Kartendecks à 52 Karten und drei Joker. Es werden auch Veranstaltungen und Meisterschaften organisiert. Wertlose oder noch nicht passende Karten aus dieser Hand dürfen maximal 10 Punkte besitzen. Darüber hinaus darf man passende Karten auch an eigene oder fremde Sätze und Reihen Die Besten Ios Apps 2020. Dessen Punkte werden aufgeschrieben. Bei einer Folge sind es drei gleichfarbige Karten, die in ihrem Wert GebГјhren Paypal Leicht ErklГ¤rt FГјr AnfГ¤nger folgen. Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt.

Romme Kartenspiel Regeln Video

Schwimmen Regeln - die Spielregeln des beliebten Kartenspiels

Hat ein Spieler nun aber eine Kreuz-Dame, dann darf diese eingesetzt und der Joker genommen werden. Der Spieler, der zuerst alle seine Spielkarten abgelegt hat, ist der Gewinner.

Man sollte also nicht unbedingt das Risiko eingehen, einen Joker länger in der Hand zu behalten. Das Spiel endet, wenn ein Spieler die vorher festgelegte Punktesumme z.

Möglich ist es natürlich auch, von 0 Punkten auszugehen und dann nach jeder Runde die Punktewerte der einzelnen Spieler davon abzuziehen und wenn ein Spieler eine bestimmte Punktesumme z.

Zunächst benötigt man für Romme zwei Kartenspiele zu je 52 Blatt 2 x 52er-Kartenspiel und sechs Joker: Das ergibt insgesamt Spielkarten.

Bei diesem Spiel geht es darum, Kartenfiguren zu bilden, um so viele Karten so schnell wie möglich abzulegen; dabei rangieren die Spielkarten von unten nach oben; das bedeutet, dass die Asse prinzipiell den kleinsten Zählwert haben, nämlich 1, in weiterer Folge dann zählt die Zwei 2 Punkte, die Drei 3, die Vier 4, die Fünf 5, die Sechs 6, die Sieben 7, die Acht 8, die Neun 9, die Zehn 10 und Bube, Dame und König jeweils 10 Punkte.

Eine Joker-Karte kann jede beliebige Karte ersetzen und zählt dann jeweils so viel wie die durch sie vertretene Spielkarte.

Um die Karten abzulegen, kann man nun sogenannte Kartenfiguren Sätze oder Sequenzen bilden. Ein Satz sind Karten desselben Wertes jedoch mit unterschiedlicher Farbe z.

Dementsprechend kann ein Satz aus nur maximal vier Spielkarten bestehen und eine Sequenz sich aus maximal vier Spielkarten zusammensetzen.

Die Reihenfolge König, As, Zwei ist jedoch nicht erlaubt; zudem ist zu beachten, dass die Verwendung der As-Karte als Eins mit nur einem Punkt bewertet wird, ansonsten kann man 11 Punkte zählen.

Andererseits sollte man Kartenfiguren auch nicht zu lange zurückhalten, da ein Spieler jederzeit das Spiel beenden könnte.

Jahrhunderts in Amerika bekannt. Spielanleitung falsch. Kartenfolgen verändern kann man nicht.

Wollen Sie Karten aus der Hand vor sich ablegen, so müssen diese farbengleich und aufeinander aufbauend oder artengleich sein.

Der Wert der Karten muss mindestens 40 betragen. Bube, Dame und König haben dabei den Wert 10, Asse einen von Ein Joker wird mit der Punktezahl der ersetzten Karte bemessen.

Die Romme-Karten müssen, wenn sie nicht artengleich sind, immer in der Reihenfolge des Zahlenwertes abgelegt werden. Also beispielsweise und so weiter.

Dies gilt für alle Farben. Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt. Danach können auch Kartenreihen mit einem niedrigeren Wert abgelegt werden.

Achten Sie auf Folgendes: Wenn Sie einen Joker beispielsweise als Pik 9 abgelegt haben, kann der Spieler mit der originalen Karte, in diesem Fall die Pik 9, diese mit dem Joker ersetzen und sich diesen auf die Hand nehmen.

Dies trifft auf jeden Joker und jede Originalkarte zu. Die Joker nehmen eine besondere Rolle ein , denn diese können universell eingesetzt werden.

Sobald ein Besitzer eine bestimmte Kombination von Karten ausgelegt hat, kann jeder Spieler frei an diese Karten anlegen und so seine eigenen Karten ablegen.

Beim Romme beginnt der Spieler, der links vom Geber sitzt und dieser muss eine Karte vom Stapel ziehen.

Folgen und Sätze können von jedem Spieler abgelegt werden , solange sie einen Wert von 40 ergeben. Werbung, Einkauf bei Amazon. Klassiker für lange Abende Romme ist ein sehr beliebtes Kartenspiel.

Nutzerwertung: No Ratings Yet! Compare items. Total 0.

Beachte jedoch, dass auch der nächste Spieler eine gute Karte gebrauchen könnte! Bedenke also vorher, welche Karte dem Nachbarn als mögliche Spielkarte zur Verfügung gestellt wird.

Wer an der Reihe ist hat auch die Möglichkeit zu Klopfen. Das bedeutet, der Spieler verzichtet auf sämtliche Handlungen. Dafür muss er jedoch seine bisherigen Karten offenlegen.

Wertlose oder noch nicht passende Karten aus dieser Hand dürfen maximal 10 Punkte besitzen. Durch Klopfen auf den Tisch ist das Spiel beendet. Wer klopft und keine einzige wertlose Karte auflegt, der hat einen Gin Rummy gemacht.

Der Spieler erhält dafür einen Extrabonus. Spieler, welche nicht mehr als 10 Punkte wertloser Karten auf der Hand haben, dürfen ebenfalls klopfen, auch wenn es erst der erste Zug ist.

Spieler müssen aber nicht klopfen, auch wenn sie es können. Er kann weiterspielen, um einen noch besseren Punktestand zu sammeln.

Hat jedoch ein Spieler Gin erreicht, so darf keiner der Gegner mehr Karten offenlegen, die Punkte entfallen auf null. Wichtig : Klopfer dürfen keine Kartenfolgen oder Gruppen an andere Kombinationen anlegen.

Die Karten werden in diesem Fall zusammengeworfen und keiner erhält Punkte. Der gleiche Spieler wie zuvor gibt erneut die Karten, das Spiel wird wiederholt.

Der Gesamtwert seiner nicht passenden Karten wird von jedem Spieler zusammengezählt. Die Punktzahl des Klopfers kann niedriger sein, als die des Gegenspielers.

Dann werden die Differenzpunkte als Pluspunkte aufgerechnet. Ein Klopfer , der kein Gin gemacht hat, kann unterboten werden.

Dies passiert, indem der Punktestand des Gegners niedriger ist als der des Gegners oder gleich. Dann wird die Differenz plus 10 Extrapunkte verrechnet.

Bonus von 20 Punkten erhält derjenige Spieler, der einen Gin macht. Also beispielsweise und so weiter. Dies gilt für alle Farben.

Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt. Danach können auch Kartenreihen mit einem niedrigeren Wert abgelegt werden.

Achten Sie auf Folgendes: Wenn Sie einen Joker beispielsweise als Pik 9 abgelegt haben, kann der Spieler mit der originalen Karte, in diesem Fall die Pik 9, diese mit dem Joker ersetzen und sich diesen auf die Hand nehmen.

Dies trifft auf jeden Joker und jede Originalkarte zu. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nach dem Auslegen immer noch eine Karte auf dem Stapel platzieren müssen.

Achten Sie hierbei darauf, dass ein Joker auf der Hand nun als 20 Minuspunkte gewertet wird. Wer die meisten Punkte hat, der verliert.

Dessen Punkte werden aufgeschrieben. Als Ziel für die höchsten Minuspunkte eignet sich die Nach jedem vollendeten Spielzug muss eine Karte eigener Wahl zusätzlich abgelegt werden.

Ist nach einem Spielzug keine Karte mehr zum Ablegen vorhanden, so ist der Spielzug ungültig und kann nicht getätigt werden.

Optionale Spielregeln können natürlich vorab individuell vereinbart werden. Häufig wird auch ohne einen Ablagestapel und nur mit einem verdeckten Stapel Karten gespielt.

Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Der jeweilige Spieler hat die Wahl und darf sich von einem der beiden Stapel eine Karte ziehen.

Der Ablagestapel liegt mit den Karten nach oben, also offen, auf dem Tisch, sodass der Spieler jeweils sieht, welche Karte er bekommt. Der Stapel verdeckter Karten liegt verkehrt herum auf dem Tisch und der Spieler sieht nicht welche Karte er als nächstes zieht.

Der Spieler nimmt die jeweilige Karte in sein Spiel und auf seine Hand auf. Nun geht es wenn möglich an den Zug des Aufmachens. Das bedeutet, dass der Spieler einen gültigen Satz bestehend aus mindestens drei Karten oder eine gültige Folge aufgedeckt auf den Tisch legen kann.

Dabei darf nicht mehr als eine einzige gültige Kombination gelegt werden. Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem Spieler möglich wäre.

Auch Anlegen ist im Grunde genommen immer freiwillig und kein Muss.

Romme Kartenspiel Regeln - Rommé Regeln

Einen Vierersatz kann man beispielsweise rauben und mit zwei gleichrangigen Karten aus der Hand zu zwei neuen Dreier-Sätzen verbinden. Achten Sie auf Folgendes: Wenn Sie einen Joker beispielsweise als Pik 9 abgelegt haben, kann der Spieler mit der originalen Karte, in diesem Fall die Pik 9, diese mit dem Joker ersetzen und sich diesen auf die Hand nehmen. Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen? Die Rommé-Regeln sind komplex, aber überschaubar. Egal ob du Spielanfänger bist oder deine Regelkenntnisse noch einmal auffrischen willst – hier wird. Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Rommé ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über Geben​. Lernen Sie hier die Spielregeln für das beliebte Kartenspiel Romme (Rummy, Romme, Rommee). Lesen Sie die Spielanleitung und probieren Sie Ihr gelerntes​. Rommé, Rommee (in Österreich auch Jolly), amerikanisch Rummy (von Rum bzw. rummy: vgl. Artikel Gin Rummy), ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. Dort wird nach den offiziellen Rommé-Regeln des Deutschen Skatverbands gespielt. Die oben wiedergegebenen Regeln (vgl. Literaturverzeichnis) können. Romme ist eine Variante des Jollyspiels. Sie wird vor allem in Österreich gerne gespielt. Jolly spielt man mit zwei Kartendecks à 52 Karten und drei Joker. Die Zahlenkarten haben jeweils Usa Powerball Ziehung Punktwert der darauf abgebildeten Zahl — also von zwei bis zehn. Nur wer am Zug ist, darf Beste Spielothek in HГ¶ddelsen finden auslegen. Skill Romme Kartenspiel Regeln. Der Spieler, der als Erster alle Karten auslegen Beste Spielothek in Klopein finden, gewinnt das Spiel. Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen. Vor dem Spiel wird eine bestimmte Gesamtpunktzahl vereinbart. Beim Auszählen der Minuspunkte zu Spielende zählt es immer elf Punkte. Es wird so lange gespielt, bis nur noch einer übrig bleibt, der weniger als Augen hat. Dies muss vor Spielbeginn vereinbart werden. Super Spiele. Das Kartenspiel wird mit zwei 52er Blättern und 6 Jokern gespielt. Romme Kartenspiel Regeln Vor dem Auslegen können zwei Arten von Meldungen diesbezüglich gemacht werden, nämlich Folgen und Sätze. Die Karten werden immer in Reihen ausgelegt. Sonst wird das Spiel nämlich eine einzige Klopferei. Joker können mit Geld Verdienen Produkttester passenden Karte ausgetauscht werden. Karten kann man beim ersten Mal erst ab einem Wert von 40 Punkten auslegen. Alle anderen Spieler zählen nun die Augen der Karten, die sie noch auf der Hand haben; sie werden Ihnen als Minuspunkte angeschrieben. Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o.

Romme Kartenspiel Regeln Sie sind hier

Es gelten aber folgende Wikipedia Nicht Erreichbar Jeder Spieler erhält nur zehn Karten. Zu beachten ist, Romme Kartenspiel Regeln ausliegende Joker dabei neue Verwendungen finden können, ohne zunächst im eigentlichen Sinne ausgetauscht worden zu sein. Vor dem Spiel wird eine bestimmte Gesamtpunktzahl vereinbart. Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!? Allemal Joker muss sofort wieder in einer neuen Meldung ausgelegt werden und darf nicht in das eigene Blatt aufgenommen werden. Und zusätzlich mit diesen ausgelegten Karten so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Das Kartenspiel Bochum Hannover mit zwei 52er Blättern und 6 Jokern gespielt. Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o. Skill Games. Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt. Jeder Spieler erhält die Gesamtpunktzahl seiner 1-Mal Handkarten als Minuspunkte. Achten Sie hierbei darauf, dass ein Joker auf der Hand nun als 20 Minuspunkte gewertet wird. Gelegentlich wird erschwerend vereinbart, dass man die abgelegte Karte des Vordermannes nur aufnehmen darf, wenn man sie sofort zu einer Meldung auslegen kann.

Posted by Arashiramar

0 comments

Ich tue Abbitte, es kommt mir nicht ganz heran. Kann, es gibt noch die Varianten?

Hinterlasse eine Antwort